Schurwolle | Lexikon der Naturhaare

Schurwolle ist die vom lebenden Tier geschorene Wolle. Die Wolle wird also den Schafen einfach abrasiert. Wolle kann in der Faser bis zu 33% des Eigengewichts an Feuchtigkeit aufnehmen und fühlt sich dann immer noch nicht feucht an. Trotz deren hohen Saugfähigkeit dringt Wasser von aussen in Tropfenform nur schwer ins Faserinnere der Wolle. Es wird durch das natürliche Wollwachs regelrecht abgestossen. Nur Wasserdampf wird vom Haar aufgenommen und wieder abgegeben. Das heisst also, Feuchtigkeit wird durchgeleitet und Regen und Schmutz wird abgestossen.

Ein guter Hersteller kann aus gewöhnlicher Schurwolle eine wunderschöne und weiche Decke machen, welche Eigenschaften wie „Atmungsaktivität“ und „Temperaturausgleich“ voll zum Tragen bringt. In einer guten Schurwolldecke wird einem nicht zu heiß oder zu kalt, man wird sich einfach nur wohlfühlen.

Günstige Wolldecken aus Schurwolle finden Sie hier: Schurwolle

Mehr Infos zu Naturhaaren:

Preisangaben inkl. gesetzl. MwSt. und zzgl. Versandkosten.

© 2007-2017 Wohnen & Accessoires GmbH & Co. KG