>>> AKTIONSANGEBOTE bis zu 44% REDUZIERT! <<<

Leinen Bettwäsche die natürliche Klimaanlage

Die Naturfaser Leinen, die aus dem Stängel des Flachskrautes gewonnen wird, 
wirkt im Sommer kühlend und luftig auf der Haut. Sie ist in der Lage viel Feuchtigkeit aufzunehmen 
und diese schnell wieder abzugeben. Das macht sie zur idealen Sommerbettwäsche.
Die Bekleidungsindustrie bedient sich dieser Vorteile gerne bei sommerlichen Hemden. 
Doch auch im Winter bei trockener Luft reguliert sie die Feuchtigkeit und sorgt für eine angenehme Wärme. 
 
 
38850861822_37a3367c78_m
(Blüte einer Flachspflanze)
 
Das ist jedoch noch lange nicht alles. Leinen Bettwäsche gibt Bakterien kaum eine Chance 
und ist für Allergiker geeignet! Die Faserbeschaffenheit von Leinen verhindert das Milben und Bakterien
sich auf der Faser aufhalten können da die Faser schlichtweg zu glatt ist.
Des weiteren ist sie fast komplett antistatisch und schmutzabeweisend sowie extrem langlebig. 
 
Um diese Langlebigkeit zu gewährleisten bedarf es etwas Pflege, wie bei vielen Dingen die uns die Natur schenkt. 
Wenn man darauf acht gibt kann Leinen ein treuer Begleiter über viele, viele Jahre sein.
Die Pflege beschränkt sich im Grunde genommen auf das Waschen der Leinen Bettwäsche.
Deshalb haben wir die wichtigsten Punkte hier zusammengefasst:
 
 
Leinen Bettwäsche Waschen 
 
  • Schonender Wachgang / max. 600 Umdrehungen pro minute 
  • Max. 60 Grad 
  • Flüssigwaschmittel verwenden / kein Weichspüler verwenden 
  • Trommel max. bis zu Hälfte befüllen 
  • Nicht in den Trockner geben
  • Direkte Sonneneinstrahlung vermeiden beim trocknen 
 
PS:  Wer seine Natur-Bettwäsche liebt kann sie vor dem Waschen einweichen somit kann sie aufquellen
und ist vor der Reibung in einer Waschmaschine besser geschützt.  
 
Hier geht es zu unserer Kategorie - Bettwäsche aus Leinen
 
 

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.